Wir bieten Ihnen moderne Zahnheilkunde

Unser umfangreiches Praxisspektrum erstreckt sich von der medizinischen Grundversorgung über zahlreiche medizinisch sinnvolle und ästhetisch hochwertige Zusatzleistungen bis zur wirkungsvollen Prophylaxe.

Wir gewährleisten durch permanente Fortbildungen eine optimale Behandlung dem neuesten Stand der Wissenschaft entsprechend.

Prophylaxe

Prophylaxe

Mit prophylaktischen Maßnahmen wollen wir gemeinsam mit Ihnen das Entstehen von Krankheiten im Mund- und Kieferbereich vermeiden.

Abgesehen von familiärer oder genetischer Veranlagung entstehen die häufigsten Schäden im Mundbereich durch weiche (“Plaque“,“Biofilm“) und harte Zahnbeläge (Zahnstein, „Konkremente“). Diese entwickeln und sammeln sich vor allem in den schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen und Zahnfleisch-“Taschen“ und sind für die Entstehung von Karies, Parodontose und Mundgeruch mitverantwortlich.

Regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) ist eine wichtige Ergänzung der häuslichen Mundhygiene. Unter Anwendung von Ultraschall-Spitzen, Handinstrumenten, rotierenden Reinigungsgeräten und ggfs. Pulverstrahl-Gerät werden dabei harte und weiche Zahnbeläge von den Zahn-Oberflächen, aus den schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen und aus dem Zahnfleischsaum entfernt. Eine anschließende Politur verleiht den Zähnen eine glatte, saubere und widerstandsfähige Oberfläche und Ihnen ein frisches Mund-Gefühl und gepflegtes Lächeln. Und damit das lange anhält, geben wir während der Behandlung wichtige Tipps für die richtige Zahnpflege.

Fluoridierung und Versiegelung kariesfreier Kauflächen sind ergänzende prophylaktische Leistungen, die besonders bei Kindern und Jugendlichen angeraten sind.

Als therapeutische Maßnahme hat sich die professionelle Zahnreinigung ganz besonders in der Vorbereitungs- und der Erhaltungsphase bei Parodontitis-Behandlungen bewährt, da die dabei vermehrt auftretenden Keime ein nicht zu unterschätzendes Risiko für Allgemeinerkrankungen darstellen (Herz- und Gefäß-Erkrankungen, Diabetes,etc.) und bei Schwangeren das Risiko von Schädigungen von Ungeborenen erhöhen können.